Tamara Kunert bei Hessischen Jugendmeisterschaften im Viertelfinale

Unsere Nachwuchshoffnung Tamara Kunert hatte sich als Bezirksmeisterin für die Hessischen Jugendmeisterschaften auf der Anlage des Wiesbadener THC qualifiziert. Dort gewann sie in der ersten Runde der Juniorinnen U10 gegen Laeticia Wessel vom TC RW Vellmar 6/2 6/3. Im Viertelfinale scheiterte sie dann nach fehlerhafter Leistung an Juli Bäck vom TC Dietesheim 3/6 5/7, nachdem sie zuvor noch nie gegen sie verloren hatte.

Zwei weitere TCW-Mitglieder waren bei den Hessischen Meisterschaften dabei. Lena Happel, die für Weiss-Blau Aschaffenburg startet, und Emma Haake, die für die TGS Bieber spielt, hatten sich für die Juniorinnen U14 qualifiziert. Emma konnte dabei sogar das Viertelfinale erreichen.

Team-Tennis-Saison in der Sommerpause

Der Großteil der Team-Tennis-Saison 2017 ist rum, aber nach den Sommerferien stehen noch zwei entscheidende Spieltage bei den meisten Mannschaften auf dem Terminplan. Zeit für ein Zwischenfazit:

Unsere Damen 60 MSG mit der TSG Rodgau steht mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz der Hessenliga. Der Klassenerhalt ist damit bereits gesichert und da an den beiden letzten Spieltagen gegen Gegnerinnen gespielt wird, die in der Tabelle hinter unserem Team platziert sind, kann es auch noch weiter nach oben gehen.

Unsere Herren 70 können bislang nur ein Unentschieden und drei Niederlagen in der Bezirksoberliga aufweisen und hatten dabei mit so manchem Matchtiebreak Pech. Das macht derzeit den vorletzten Tabellenplatz und der Klassenerhalt wird in den letzten beiden Begegnungen gegen besser platzierte Teams hart erkämpft werden müssen.

Die Herren 40 in der Bezirksliga A belegen momentan mit einem Sieg und drei Niederlagen den fünften Platz der Tabelle. Nach den Sommerferien muss ein Sieg gegen das Tabellenschlußlicht her, um die Klasse zu sichern.

Die neu gemeldete Damen 30 MSG mit dem TC Jügesheim belegt mit einem Unentschieden und vier Niederlagen den letzten Platz der Bezirksliga B, aber für die Spielerinnen, die zum Großteil erstmals Wettkampfluft schnuppern, steht der Spaß im Vordergrund und den gibt es bislang reichlich. Da gegen die direkten Tabellennachbarn erst noch gespielt wird, ist die ein oder andere Überraschung auch noch möglich.

Mit dem TC Jügesheim gibt es seit dieser Saison auch in der Jugend ein paar Spielgemeinschaften. Die Junioren U9 konnten den dritten Platz in der erstmals im Team-Tennis ausgetragenen Altersklasse auf dem Midcourt sichern und auch die beiden gemischten U10 Teams schlagen sich wacker. Team 1 belegt mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen den fünften Platz der Bezirksliga A und nach den Ferien kommt es zum Derby mit der TSG Rodgau. Team 2 belegt mit einem Sieg und vier Niederlagen den vorletzten Platz in der Bezirksliga A, kann mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten nach den Ferien aber noch einen Sprung nach vorne machen.

Die restlichen 14 Jugendmannschaften sind wie in den Vorjahren als Spielgemeinschaften mit dem SC Weiss-Blau Aschaffenburg gemeldet. Hier sind noch drei Teams ungeschlagen. Die Juniorinnen U10 I, U12 I und U14 I sind auf dem klaren Weg zum Titel des Mannschaftsbezirksmeisters. Besonders stolz sind wir darauf, dass bei den Juniorinnen U10 I ausschließlich Weiskirchener Mädchen zum Einsatz kamen. Mit großem Vorsprung wird hier die Tabelle der Bezirksoberliga angeführt und der Bezirksmeistertitel dürfte trotz noch drei ausstehender Partien den Mädchen kaum noch zu nehmen sein. Leider gibt es seit 2016 in dieser Altersklasse keine hessischen Endrunde mehr, sodass der Bezirksmeistertitel aus dem Vorjahr einfach nur verteidigt werden kann. Die Juniorinnen U10 II stehen in der gleichen Liga derzeit mit zwei Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Juniorinnen U12 I haben noch kein Match in der Bezirksoberliga verloren und wollen ihren Bezirksmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen, wo das Team am Ende Vizehessenmeister wurde. Zum Topspiel gegen den Tabellenzweiten kommt es nach den Ferien. Auch Team II steht in der gleichen Liga mit Tabellenplatz drei noch aussichtsreich.

Die Juniorinnen U14 I haben ihre beiden Spitzenspiele in der Bezirksoberliga bereits siegreich hinter sich gebracht. Gegen den TK Langen siegten die Mädchen 5:1 und gegen die TGS Bieber gab es gar einen 6:0-Erfolg. Der hessischen Endrunde dürfte also nichts mehr im Wege stehen. Team II steht in der gleichen Liga derzeit auf dem vorletzten Rang. Team III belegt in der Bezirksliga A den vierten Platz.

Bei den Jungs sieht es nicht ganz so erfolgreich aus wie bei den Mädchen. Die Junioren U12 stehen in der Bezirksliga A mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf dem sechsten Platz und sollten eins der beiden noch ausstehenden Spiele für den sicheren Klassenerhalt gewinnen.

Die Junioren U14 I hatten in der Bezirksoberliga zuletzt das Pech, dass Joshua Horst an Position zwei krankheitsbedingt zwei Partieen fehlte, die mit ihm klar gewonnen worden wären. So steht man statt in der Spitzengruppe mit Platz 5 nur im Mittelfeld der 9er-Gruppe. Die Junioren U14 II bilden momentan das Schlusslicht der Bezirksliga A mit nur einem Unentschieden. Die Junioren U14 III belegen in der Bezirksliga B den fünften Rang.

Die Junioren U18 I kämpfen noch gegen den Abstieg aus der Gruppenliga. Hierfür ist ein Sieg gegen den Tabellenletzten nach den Ferien Pflicht. Derzeit belegt das Team mit einem Sieg und vier Niederlagen den vorletzten Platz. Die Junioren U18 II waren in der Bezirksoberliga bislang chancenlos und stehen sieglos am Tabellenende. Dort stehen mit nur einem Unentschieden auch die Junioren U18 III in der Bezirksliga A.

Tamara Kunert ist Bezirksmeisterin

Bei den Jugendbezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Offenbach beim TK Langen hat Tamara Kunert sich den Titel bei den Juniorinnen U10 gesichert. Zunächst gewann sie gegen ihre Vereinskameradin Helena Jäger 6/3 6/2, danach gegen Leni Neuber von der TG Lämmerspiel 6/2 6/3. Im Endspiel besiegte sie ihre Dauerrivalin Juli Bäck vom TC Dietesheim 6/7 6/3 10/5 und holte sich zum wiederholten Male den Titel.

Marija Zivcic konnte bei den Juniorinnen U12 das Halbfinale erreichen, wo sie der topgesetzten Sofie Hoferer vom TK Langen 3/6 3/6 unterlag.

Rosalie Keller holt zweiten Platz in Aschaffenburg

Beim Aschaffenburger Weiss-Blau Cup hat Rosalie Keller bei den Juniorinnen den zweiten Platz belegen können. Sie gewann gegen Valeria Neumann von Eintracht Frankfurt 6/2 7/5 und unterlag Kaya Kirschner vom TC Michelstadt knapp 4/6 6/7.

Tamara Kunert holten zweiten Platz bei Ten-Pro Global Junior Tour in Brüssel

Unser Nachwuchstalent Tamara Kunert hat ihr erstes internationales Turnier im Ausland gespielt und prompt das Finale erreichen können. Die Ten-Pro Global Junior Tour ist eine internationale Turnierserie für Nachwuchsspieler und macht u.a. Halt in der Nadal-Academy auf Mallorca und in der Mouratoglou-Academy in Nizza. In Brüssel nahmen über 200 Kinder teil, darunter Teilnehmer aus Neuseeland, Indien und China.

Nach einer großen Eröffnungszeremonie mit allen Kindern, bei der jeder mit seiner Landesflagge einmarschieren durfte, wurde es für Tamara am nächsten Tag dann ernst: Das erste Match bei einem ausländischen Turnier, wo auf Englisch gezählt werden muss. Doch sie machte ihre Sache sehr gut und gewann bei den Juniorinnen U10 gegen die Russin Ekaterina Tyan glatt mit 6/4 6/1 und traf am Folgetag auf die Engländerin Ria Ferguson. Nach einem kleinen Fehlstart, siegte sie nach 0:5-Rückstand mit 7/5 6/0 und hatte dann erstmal einen Tag frei. So konnte sie mit ihrer Mutter die Vorzüge einer etwas größeren Turnierreise genießen und sich Brüssel ansehen.

Am Halbfinaltag traf sie dann auf die Luxemburgerin Vincenza Alleva, die sie nach sehr intensivem Spiel 6/4 6/3 besiegen konnte.

Am Finaltag war sie dann leider etwas vom Pech verfolgt. Das Endspiel wurde auf 8 Uhr morgens angesetzt. Beim Einspielen um 7 Uhr gab es einen kräftigen Regenschauer und das Match wurde in die Traglufthalle verlegt. Dort agierte die Finalgegnerin, Britt du Pree aus den Niederländerin, mit hohen Bällen, die aufgrund des geringen Auslaufs und der schrägen Hallenwand kaum returnierbar waren. So fand Tamara leider nie ins Match und unterlag 0/6 0/6, was nicht die Leistung der Turnierwoche widerspiegelte. Die Enttäuschung wich aber zur Siegerehrung dem Stolz, eine solch erfolgreiche erste Turnierreise ins Ausland bewältigt zu haben, die viele Eindrücke und Erfahrungen für die Zukunft gebracht hat.

Jonas Jäger gewinnt in Hochheim

Jonas, der für unsere Jugend auf Punktjagd geht und seit dieser Saison  für die Herren des TV Buchschlag aufschlägt, hat die 1. Bulthaup Open des Hochheimer STV gewonnen. An Position zwei gesetzt schlug er auf dem Weg ins Endspiel der Junioren U16 Simon Hamacher vom TC Boehringer Ingelheim 6/0 6/2 und den an Position drei gesetzten Christian Schultz vom TC RW Wiesloch 6/2 6/0.

Im Endspiel besiegte Jonas dann den topgesetzten Timo Bühler vom TC Seeheim 6/3 6/3.

Saisoneröffnung

Bei sommerlichen Temperaturen fand unsere offizielle Saisoneröffnung im Rahmen von "Deutschland spielt Tennis" am 30. April statt. Sowohl ein Eltern-Kind-Turnier als auch unser traditionelles Eröffnungsturnier standen auf dem Programm. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß, plünderten zwischendurch das Kuchenbuffet und schauten am Ende noch gemeinsam im Clubhaus das spannende Finale des Porsche Tennis Grandprix mit Laura Siegemund.

Anette Funk neue Schriftführerin

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Anette Funk für die aus privaten Gründen aus dem Vorstand ausscheidende Ulrike Haake als neue Schriftführerin gewählt. Vorsitzender Manfred Sander führte gewohnt souverän durch die Versammlung, in der er einen ausgeglichenen Haushalt und den Rahmenterminplan für 2017 präsentieren konnte.

Am 8. April werden die bereits fertigen Plätze spielbereit gemacht. Für diesen Helfereinsatz können sich alle Mitglieder bei Bauwart Rainer Kittelmann melden.

Tamara Kunert ist U10-Bezirksmeisterin

Wie auch im Vorjahr ist Tamara Kunert wieder Bezirksmeisterin geworden. Bei den U10-U7 Jüngstenbezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Offenbach in Obertshausen holte sie den Titel bei den Juniorinnen U10. Nach einem 6/3 6/3 über Annelie Schütz vom THC Hanau, gewann sie im Halbfinale gegen Leni Neuber von der TG Lämmerspiel glatt mit 6/2 6/2. Im Endspiel gegen Juli Bäck vom TC Dietesheim musste sie beim 6/7 6/3 10/4 kämpfen, nachdem sie gegen die gleiche Gegnerin in der Vorwoche 6/3 6/3 gewinnen konnte, holte sich aber am Ende doch souverän den Titel.

Die Nebenrunde gewann Rosalie Keller, die in der ersten Runde an Juli Bäck mit 3/6 4/6 gescheitert war, gegen Teamkollegin Nele Wolf. Ebenfalls in der ersten Runde gescheitert war Linn Henkel an Leni Neuber.

Das Bild zeigt Tamara mit ihrer Mutter und Trainerin Zdenka Kunert.

Tamara Kunert und Lena Happel mit Turniersiegen

Tamara Kunert hat den 9. HEAD Cup der TGS Bieber in Obertshausen gewonnen. Bei den Juniorinnen U10 setzte sie sich glatt in zwei Sätzen gegen Juli Bäck vom TC Dietesheim durch und siegte 6/3 4/6 10/4 gegen Jil Hassinger vom TC Mühlheim-Kärlich.

Beim 29. geballt.de Jugend Hallenpokal des Messeler TC gewann Lena Happel die Konkurrenz der Juniorinnen U14. Sie gewann 6/0 6/2 gegen Mara Mewes von SaFo Frankfurt und gegen Marie Appel vom TC RW Eltville nach hartem Kampf 1/6 6/1 12/10.

Beim gleichen Turnier erreichte Marija Zivcic bei den Juniorinnen U12 das Endspiel durch ein 6/1 6/3 gegen Alisia Becker von ASG Altenkirchen. Im Endspiel verlor sie gegen Viviana Beitel vom TC Steinbach 1/6 2/6.

Rosalie Keller verlor bei den Juniorinnen U10 zunächst gegen Annik Freund vom TC Schwalbach 4/6 2/6, gewann aber das Spiel um Platz drei gegen Leni Neuber von der TG Lämmerspiel 6/2 6/4.

Tamara Kunert holt dritten Platz beim U10-Sichtungsturnier

Beim U10-Sichtungsturnier des Hessischen Tennis-Verbands, wo die besten 24 U10-Kinder aus ganz Hessen gesichtet werden, konnte Tamara Kunert einen hervorragenden dritten Platz erreichen. Zunächst wurden alle Kinder in Vielseitigkeit und Motorik getestet. Anschließend spielten sie in verschiedenen Gruppen Tiebreaks auf Zeit gegeneinander.

Dort gewann Tamara zunächst gegen Charlotte von Keussler und Leandra Schierl. Im Hauptfeld der besten acht Mädchen gewann sie dann gegen Elisabeth Schneider aus Mittelhessen und scheiterte erst im Halbfinale an der späteren Siegerin Isabel Hahn aus Wiesbaden.

Winterfest mit über 30 Mitgliedern

Am 14. Januar fand bei kalten Temperaturen auf unserer Clubanlage das Winterfest statt. Über 30 Mitglieder hatten sich eingefunden, um bei Bratwurst und Punsch und Lagerfeuer das neue Jahr zu begrüßen.